Allgemeine Geschäftsbedingungen

Leistung

Der Fernkurs zur „Zertifizierten Management-Assistentin“ vermittelt der Teilnehmerin fundiertes und gesichertes Wissen in Bezug auf die sieben wichtigsten Ausbildungsinhalte, die eine Management-Assistentin in ihrem Beruf wissen und anwenden können muss.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen sind eine erfolgreich abgelegte kaufmännische Ausbildung und mindestens einjährige Berufserfahrung oder ein mittlerer Bildungsabschluss und mindestens vier Jahre Berufserfahrung in einem kaufmännischen Beruf. Teilnehmerinnen mit anderen Qualifikationen können den Kurs nach Einzelfallprüfung ebenfalls absolvieren, sofern die Kursinhalte für ihre Arbeit relevant sind.

Aufbau und Gliederung

Der Fernkurs umfasst insgesamt sieben Kurshefte:

 

Heft 1: Zeit- und Selbstmanagement

Heft 2: Rhetorik und Kommunikation

Heft 3: Professionelle Chefentlastung 

Heft 4: Konfliktmanagement

Heft 5: Projektmanagement

Heft 6: Betriebswirtschaftslehre

Heft 7: Personalmanagement

Die Teilnehmerin bearbeitet nach erfolgreicher Anmeldung die Kurshefte (Heft 1 bis 7) selbstständig und in einer Umgebung ihrer Wahl.

 

Anmeldung und Beginn des Fernkurses

Vertragsschluss ist der angegebene Tag der Anmeldung. Anmelden kann sich die Teilnehmerin über unsere Internetseite, per Brief, Fax, E-Mail oder telefonisch. Nach der verbindlichen Anmeldung erhält die Teilnehmerin eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Kursbeginn ist der Tag, an dem die Teilnehmerin das Material erhält. Die Lieferung der Hefte erfolgt portofrei. Für Vertragsänderungen ist der Tag des Vertragsabschlusses maßgeblich.

Das Kursmaterial wird vom Anbieter zusammen mit der Anmeldebestätigung versandt. Das gesamte Material geht in das Eigentum der Teilnehmerin über. Um einen reibungslosen Versand des Materials zu gewährleisten, teilt die Teilnehmerin Adressänderungen/Umzüge dem Anbieter unverzüglich mit.

 

Dauer des Fernkurses

Die Dauer des Fernkurses beträgt sieben Monate.

Teilnehmerinnen, die den Fernlehrgang in der vorgegebenen Zeit nicht abschließen können, wird die Möglichkeit eingeräumt, den Fernkurs nach vorheriger Beantragung beim Anbieter ohne Angabe von Gründen, um weitere drei Monate kostenlos zu verlängern. Die Anmeldung der Verlängerung muss von der Teilnehmerin mindestens vier Wochen vor Ablauf der Gesamtstudienzeit schriftlich erfolgen.

 

Gebühr und Zahlung

Nach Rücksendung des unterschriebenen Studienvertrags erhält die Teilnehmerin eine Rechnung über die Kursgebühr mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

Wenn der Fernkurs vor Ablauf der Mindestdauer von sieben Monaten abgeschlossen ist, hat dies keine Auswirkungen auf die Studiengebühren. Die Teilnehmerin ist mithin verpflichtet, weiterhin den vollen Betrag zu bezahlen.

Während des Fernkurses werden die Lehrgangsgebühren für die Teilnehmerin vom Anbieter nicht erhöht.

Die Gebühren können in monatlichen Raten gezahlt werden. Die Zahlung beginnt nach Erhalt der Anmeldebestätigung sowie der Unterlagen und ist immer am 15. eines Monats fällig. Selbstverständlich ist eine Zahlung des gesamten Rechnungsbetrags ebenfalls möglich.

Der Teilnehmerin kann die Lehrgangsgebühren per Bankeinzug oder Überweisung unter Angabe der Rechnungsnummer bezahlen.

 

Förderungen/Rabatte

Grundsätzlich nimmt der Anbieter Bildungschecks, Prämiengutscheine und weitere Fördermittel an und gewährt der Teilnehmerin entsprechende Rabatte. Es gelten die Richtlinien der jeweiligen Fördermittel. Die Fördermittel müssen vor der Anmeldung im Original dem Anbieter vorliegen. Sollte ein Bildungsscheck oder ein Prämiengutschein bei der Abrechnung aufgrund eines Fehlers nicht anerkannt werden können, zum Beispiel, wenn der Eigenanteil bei einem Prämiengutschein oder individuellen Bildungsschecks vom Arbeitgeber bezahlt wird, anstatt vom Leistungsempfänger privat, dann hat die Teilnehmerin die fehlende Gebühr komplett zu zahlen.

 

Abschluss und Zulassung

Der Fernkurs schließt mit dem Abschluss „Zertifizierte Management-Assistentin“ ab (Abschlusstitel des Anbieters). Auf weitere Prüfungen bereitet der Fernkurs nicht vor. Die Teilnehmerin erhält vom Anbieter ein Zeugnis, welches die Noten der Einsendeaufgaben beinhaltet sowie ein Zertifikat, welches den Abschluss zur „Zertifizierten Management-Assistentin“ belegt.

Der Fernkurs „Zertifizierte Management-Assistentin“ ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Deutschland (ZFU) unter der Zulassungsnummer 7311016 zugelassen.

 

Kündigung und Widerruf

Es gelten die allgemeinen Kündigungsregeln nach dem FernUSG. Die Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt sechs Monate.

Die Teilnehmerin hat das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem sie oder ein von ihr benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das erste Fernlehrmaterial in Besitz genommen hat.

Die Kündigung bedarf der Schriftform. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung einer schriftlichen Mitteilung (per E-Mail, Brief oder Fax) an:

Akademie für die Deutsche Wirtschaft GmbH
Wiedenbrücker Straße 12
59555 Lippstadt

Das Recht der Vertragsparteien, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt davon unberührt. Beginn des Vertragsschlusses ist der angegebene Tag der Anmeldung zum Fernkurs.

Folgen des Widerrufs: Wenn die Teilnehmerin den Vertrag widerruft, hat der Anbieter ihr alle Zahlungen, die er von ihr erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen, ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrags beim Anbieter eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwendet der Anbieter dasselbe Zahlungsmittel, das die Teilnehmerin bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat. In keinem Fall werden der Teilnehmerin wegen dieser Rücksendung Entgelte berechnet.

Der Anbieter kann die Rückzahlung verweigern, bis er das Fernlehrmaterial zurückerhalten hat oder bis die Teilnehmerin den Nachweis erbracht hat, dass sie das Fernlehrmaterial zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Die Teilnehmerin hat das Fernlehrmaterial unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen, ab dem Tag an dem sie den Anbieter über den Widerruf des Vertrages unterrichtet hat, an die Akademie für die Deutsche Wirtschaft GmbH, Wiedenbrücker Straße 12, 59555 Lippstadt zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn sie das Fernlehrmaterial vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Der Absender trägt die Kosten der Rücksendung des Fernlehrmaterials.

Im Falle der Kündigung hat die Teilnehmerin nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der dem Wert der Leistungen des Anbieters während der Laufzeit des Vertrages entspricht.

 

Urheberrechte

Die Vervielfältigung oder Weitergabe von Unterlagen ist ausschließlich mit schriftlicher Genehmigung des Anbieters gestattet. Sollte eine Teilnehmerin ein oder mehrere Kurshefte verloren haben, verschickt der Anbieter neue Exemplare gegen eine Gebühr von 15 Euro pro Heft zzgl. Mehrwertsteuer und Versandkosten per Post.

 

Datenschutz

Die Daten der Teilnehmerin werden beim Anbieter nur zur internen Weiterverarbeitung unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen gespeichert.
Mit Nennung der Adresse oder E-Mail-Adresse erklärt sich die Teilnehmerin einverstanden, dass sie über das jeweilige Medium Informationen zu weiteren Produkten der Akademie-Gruppe erhalten will. Wenn die Teilnehmerin kein Informationsmaterial mehr erhalten möchten, reicht ein kurzer Widerruf per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Daten werden daraufhin gelöscht.

Die Nutzung der Webseiten des Anbieters ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf den Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung der Teilnehmerin nicht an Dritte weitergegeben.

Der Anbieter weist darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (zum Beispiel bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslückenaufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von, im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten, Kontaktdaten durch Dritte, zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien, wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Die Wirksamkeit des Vertrages bleibt von Änderungen oder Ergänzungen unberührt. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen.

Der geschlossene Vertrag wird in doppelter Ausfertigung unterschrieben. Ein Vertragsexemplar erhält die Teilnehmerin, ein Vertragsexemplar verbleibt beim Anbieter.

 

Salvatorische Klausel

Soweit eine der Klauseln dieses Vertrages unwirksam ist, wird die Wirksamkeit des übrigen Vertrages hiervon nicht berührt. Die unwirksame Klausel soll, soweit dies möglich ist, durch eine gesetzliche Vorschrift, die einen gleichen Inhalt und Schutzzweck besitzt, ersetzt werden.

 

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Der Vertrag unterliegt dem deutschen Recht.

Für Kaufleute im Sinne des HGB gilt: Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist Lippstadt.

Die Akademie für Sekretariat und Büromanagement ist eine Leistungsmarke der:

Akademie für die Deutsche Wirtschaft GmbH
Wiedenbrücker Straße 12
59555 Lippstadt

Geschäftsführer Eike Hovermann jun.
Handelsregister Paderborn HRB: 5802
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 191 37 54 88